header

Vor einer Augen OP

Jeder Augenarzt hat die Verpflichtung, jeden Interessenten detailliert und vollständig über den beabsichtigten Eingriff aufzuklären und auszukundschaften, ob es Argumente gibt, diesen nicht durchzuführen. Dazu haben die deutschen Ophthalmologischen Gesellschaften spezielle Aufklärungsbögen erstellt, die den Interessenten ausgeteilt werden müssen. Wenn Sie diese Bögen unterschreiben bestätigen Sie, dass Sie ausreichend informiert worden sind und alle Ausführungen verstanden haben.

Nach der Unterschrift fällt es sehr schwer den Operateur zu belangen, falls spätere Ergebnisse des Eingriffs nicht zufriedenstellen sind aber im Rahmen von normal vorkommenden Abweichungen zum Ideal liegen. Deshalb sollten Sie im eigenen Interesse bei Beratungsgesprächen mit Ihrem Augenarzt aufmerksam aufpassen und sich alle Fragen die Ihnen am Herzen liegen beantworten lassen.

Vor einer Operation sind mindestens die Folgen Untersuchungen erforderlich:

Da weiche und harte Kontaktlinsen die Hornhaut immer leicht verformen dürfen 4Wochen vor der OP keine harten Kontaktlinsen und 8 Wochen vor der OP keine weichen Kontaktlinsen mehr getragen werden. Auch vor der Messung der Brechkraft dürfen 2 Wochen vorher keine Kontaktlinsen getragen werden.
Hinweis:
Die hier angebotenen Informationen dürfen in keinem Fall als Ersatz für eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden.

Der Inhalt von www.augen-lasern-basics.de kann und darf nicht verwendet werden, um selbstständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.